Die Kooperationspartner:

logo future

logo Faktor 10 Institut

Logo Mittehessen

Der demografische Wandel

Der demografische Wandel ist nicht nur ein Einflussfaktor auf die allgemeine gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland, er ist auch ein Megatrend einer unternehmerischen Nachhaltigkeit. Neben den alternden Belegschaften steht ein zunehmender Fachkräftemangel im aktuellen Fokus der Diskussion. 

Sinkende Geburtenraten führen zu einer Abnahme der Anzahl verfügbarer junger Nachwuchskräfte. KMU müssen sich im Wettbewerb um neue Mitarbeiter/innen häufig hinten anstellen, im Zweifelsfall wählen Stellen- oder Ausbildungsplatzsuchende aufgrund der vermeintlich besseren Entwicklungsmöglichkeiten und einer vermuteten höheren Sicherheit eher die größeren Arbeitgeber.

Aktuell wird der Rückgang der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter zumindest noch teilkompensiert durch eine verlängerte Erwerbstätigkeit Älterer. Die Erhöhung des Renteneintrittsalters erhöht die Anzahl älterer Beschäftigter im Unternehmen, auch in der betrieblichen Realität: die Beschäftigtenquote der 60-64-jährigen Männer ist mittlerweile auf 49%, die der 60-64-jährigen Frauen auf 32% gestiegen /Fortschrittsreport Altersgerechte Arbeitswelt, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin 2012/.

Dauerhaft wird ein solcher „Korrekturansatz“ den Fachkräftebedarf nicht erfüllen können, Unternehmen müssen sich auf die Integration bisher vernachlässigter Beschäftigtengruppen einstellen. Gesellschaftlich diskutiert und gefordert wird eine stärkere Aktivierung von Frauen, aber auch von Migrant/innen.

© DemografieFit 2012